Community Regeln

Die Community hat zum Ziel, IO-Link als Technologie zu entwickeln und zu vermarkten. Die Arbeit der IO-Link-Community erfolgt als Committee C IO-Link (CC) organisiert innerhalb der Profibus Nutzerorganisation e.V. (PNO). Die IO-Link-Schnittstelle ist dabei prinzipiell unabhängig von den Feldbussystemen der PNO (PROFIBUS und PROFINET) zu betrachten.

Eine Mitgliedschaft in der IO-Link-Community erfolgt durch eine Antragstellung beim IO-Link Support Center, das bei der PNO angesiedelt ist, und dem schriftlichen Anerkennen der Ergänzenden Regeln. Als IO-Link Mitglied genießen Sie insbesondere das Recht zur Mitarbeit in allen Arbeitskreisen, frühzeitigen Zugang zu allen Dokumenten und Nutzung der IO-Link Patente von Mitgliedsfirmen sowie kostenfreie Logonutzung. Um einzelne Produkte in den Markt zu bringen, gibt es auch die Möglichkeit eine Lizenz zu erwerben ohne Mitglied zu werden. Bitte setzen Sie sich hierzu mit dem IO-Link Support Center in Verbindung. Die Integration in beliebige überlagerte Bussysteme wird von der IO-Link-Community ausdrücklich gewünscht und auch aktiv unterstützt und kann deshalb durch die Initiative der unterschiedlichen Nutzerorganisationen direkt erfolgen.

Die wichtigsten Beitrittsbedingungen:

  1. Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der IO-Link-Community ist die Mitgliedschaft in der PNO e.V. bzw. eine der assoziierten Landesorganisationen. Es fällt ein jährlicher Beitrag an.
  2. Unabhängig davon ist eine schriftliche Anerkennung der IO-Link Community Regeln zur Aufnahme erforderlich (zu beziehen über das IO-Link Support Center, Haid-und-Neu-Str. 7, 76131 Karlsruhe, info@io-link.com).

Rechte, die durch die Mitgliedschaft erworben werden:

  1. Den freien Zugriff auf die Gesamt-Spezifikation zur IO-Link-Technologie, einschließlich Arbeitsstände, Feldbusintegrationen usw.
  2. Das Recht zur weltweiten Vermarktung von Produkten mit der Wort- und Bildmarke IO-Link, sofern die Produkte der Spezifikation von IO-Link entsprechen und nach der Testspezifikation unter Verwendung der durch die IO-Link-Community freigegebenen Testtools geprüft wurden (Herstellererklärung).
  3. Die Möglichkeit zur Mitarbeit in technischen Gremien des Arbeitskreises und das Einbringen von Anforderungen für Erweiterungen und Modifikationen in der Spezifikation.
  4. Mitgestaltung der technologischen Ausrichtung (Vorschlagsrecht).
  5. Beteiligung an gemeinsamen Marketingaktivitäten.
  6. Die Mitbenutzung der durch die Mitgliedsfirmen für IO-Link freigegebenen Patente.

Dies stellt lediglich ein Auszug der Community Regeln dar. Den vollständigen Vertragstext erhalten Sie im Download-Bereich der IO-Link Webseite: www.io-link.com