Was ist IO-Link?

IO-Link ist die erste, weltweit standardisierte IO-Technologie (IEC 61131-9) um mit Sensoren und auch Aktoren zu kommunizieren. Die leistungsfähige Punkt-zu-Punkt Kommunikation basiert dabei auf dem schon lange bekannten 3-Leiter Sensor und Aktor Anschluss ohne weitere zusätzliche Anforderungen an das Kabelmaterial. IO-Link ist somit kein Feldbus, sondern die evolutionäre Weiterentwicklung der bisherigen, erprobten Anschlusstechnik für Sensoren und Aktoren.


Die Systemarchitektur kann wie folgt aussehen:

Beispiel Systemarchitektur

Beispiel Systemarchitektur

Einfach und kompatibel (Universal)

Die Verbindung zwischen IO-Link Master und Device erfolgt über eine maximal 20m lange, ungeschirmte, 3-adrige Leitung. Die Anschlußbelegungen auf Basis M5, M8 und M12 sind standardisiert. Die große Mehrheit der IO-Link Geräte werden mit einer M12 Steckverbindung ausgestattet, welche uneingeschränkt für den schaltenden und kommunikativen IO-Link Betrieb nutzbar ist. Jeder Port eines IO-Link Masters ist in der Lage, binäre Schaltsignale und Analogwerte (z.B. 8bit, 12bit, 16bit) zu verarbeiten. Die serielle IO-Link Kommunikation findet über den gleichen Port statt. Die einfache Verdrahtung, automatisierte Parametrierung und erweiterte Diagnose sind nur einige Vorteile von IO-Link.

Hohe Funktionalität (Smart)

Standardmäßig stehen 2 Byte Prozeßdaten pro Zyklus zur Verfügung. Für die Übertragung zwischen IO-Link Master und Device werden 400μs, bei einer Geschwindigkeit von 230kbaud, benötigt. Der Anwender kann auch größere Datenpakete (Frametypen) wählen. Daher können auch größere Prozeßdaten mit bis zu 32 Byte Länge bei entsprechend langsamerer Zykluszeit bertragen werden.
Damit die Parameterdaten eines Devices beim Gerätetausch nicht verloren gehen, besteht die Möglichkeit, diese automatisch direkt im IO-Link Master zu speichern. Wird ein neues, identisches Ersatzgerät angeschlossen, werden automatisch die Parameter des Vorgängergerätes auf das neue Gerät übertragen.

Einfache Handhabung (Easy)

Jedes IO-Link Device besitzt eine IODD (IO Device Description). Das ist eine Gerätebeschreibungsdatei, in welcher Hersteller, Artikelnummer, unktionalität etc. enthalten sind.
Diese Informationen sind vom Anwender einfach auslesbar und weiter zu verarbeiten. Sowohl über die IODD wie auch über eine interne Device-ID ist jedes Device eindeutig zu identifizieren.